Selbstverständnis  IfNGW

 

Die Zukunft der Medizin und des Medizinnahen sichert dem Faktor Gesundheit in biologischer, psychologischer und sozialer Kohärenz die wichtigste Stelle in Theorie und Praxis.  

 

Wir arbeiten in Wissenschaft und Praxis für 'Continuing Education' an mehreren Bereichen von Kontextwissenschaften:

  

Kopf-, Kiefer- und Mund-Schmerzmedizin

(diagnostisch und therapeutisch non-invasiv)

Medizinnah Integrierte Salutogenese,  

Komplementärmedizin für helfende / medizinnahe Berufe,  

Weiterbildung 'Betreuung und Pflege'

Regulative Gesundungshilfen und

Psychosomatik aus medizinnaher Sicht

(kognitiv und emotional bestimmende Konzepte).

 

Wir wenden uns an ärztliche und nicht-ärztliche Heilberufler, Pflegeberufe und Heil-Hilfsberufe.


Wir stehen ein für gelungenes Lehren und Lernen in den Inhalten Medizinnaher Bildung.

 

Wissenschaftliche Grundlage und Arbeitsansatz

 

Arbeitsgrundlage sind auch salutogenetische Ansätze und ausgewählte Themen der Complementären "alterativen" Medizin. Mit CAM wird eine Gruppe verschiedener medizinischer und Gesundheit pflegender Maßnahmen definiert, die nicht grundsätzlicher Bestandteil der Konventionellen Medizin sind. Sie haben ihre abendländischen Wurzeln in der Antike und der frühen Medizin des Leo von Vercelli (Lorscher Arzneibuch), der Hildegard von Bingen und des Paracelsus.  

 

 

Unser Praxis-Postulat:

  

Bringe die Klienten und Patienten mindestens zu so viel Gesundheit, wie sie selbst erhalten können.