Herzliches Willkommen auf der Internet-Plattform unseres Instituts für Nachhaltige Human- und Gesundheitswissenschaften in D-26892 Dörpen. Unsere Institution ist ausgerichtet auf Beforschung, Entwicklung und Berichterstattung mit dem Schwerpunkt 'nicht übertragbarer Krankheiten'.

Das Institut geht hervor aus dem gemeinnützigen ifngw.e.V.  

unter Register VR 150239 OS - St.Nr.53/270/03759




  • Humanwissenschaften beinhalten allgemein die zum Menschen gehörenden (Er-)Lebens-Strukturen, -Prozeduren und -Determinismen
  • Dentale und Orale Medizin spielen in diesem Wissensgebiet eine große Rolle. Der Zahnarzt ist als einziger Arzt exklusiv kompetent für die Gewebe und Organe des Mundes und der Kiefer
  • Der Mund ist der bedeutendste Eingang in den Körper. Der Mund ist eine Stoffwechselhöhle mit hoher Immunkompetenz und damit Einfluss auf Gesundheit
  • Es besteht allgemein ein grosser Handlungsbedarf in Medizin, Medizinnahem, Betreuung und Pflege 
  • Gesundung - Lebens-Ressourcen, Gesundheit - Lebensqualität


Wissen wird in Relation zur Zeit ('state of the art') als Hauptforderung aus dem naturwissenschaftlichen Kontext eingefordert. Lebenswissenschaften haben ganzheitliche Aspekte. Diese sind nur im Zusammenhang mit bio-, psycho- und sozialer Kohärenz umsetzbar.


Dazu gehört Evidenzbasiertes.

 

Wir stützen uns auf Bildungssystematik, Fort- und Weiterbildung, sowie auf die Entwicklung von Kontexten.


Ideen, Entwurf, Plan, Konzept, und Kurrikulum für ein Bildungswesen mit Ziehungsrecht sind publiziert: 


SprangerH(2017)Bildungswesen-Ziehungsrecht-Heilberufe.AKOM3(2)54-60.

 

15179